0 Kommentare

Kinderzimmer streichen

Von Raumgestaltung

Kinderzimmer streichen

Nachwuchs kündigt sich an oder Sie möchten das Kinderzimmer einfach ein wenig aufpeppen? Dann nichts wie los und das Kinderzimmer streichen. Ein bisschen Farbe verändert den Raum sofort und Sie können Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Wenn Sie sich jedoch noch unsicher sind, welche Farben es werden sollen, haben Sie eine ganz große Auswahl an unterschiedlichsten Farben, egal ob das Kinderzimmer schlicht, bunt, für einen Jungen oder ein Mädchen werden soll, Sie finden sicher die richtige Farbe zum Kinderzimmer streichen.

Viele bleiben oftmals bei den typischen Jungen-, und Mädchenfarben wie rosa und hellblau. Es gibt jedoch jede Menge tolle Farben, mit denen Sie das Kinderzimmer streichen können. Wer sich nicht entscheiden kann, kann das Zimmer natürlich auch in ganz unterschiedlichen Farben streichen, oder beispielsweise mit den Farben ein schönes Bild an die Wand zaubern.

Kinderzimmer streichen mit den unterschiedlichsten Farben

In kleinen Räumen ist es nicht sehr sinnvoll außerordentlich kräftige Farben zu verwenden. Das heißt aber nicht, dass Sie auf ein buntes Kinderzimmer verzichten müssen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten: Sie können entweder zwei bis drei Wände in einem sanften Ton streichen und die verbliebenen Wände dann in einer kräftigen, satten Farbe oder Sie streichen alle Wände eher dezent und schließen mit einer knalligen Bordüre in Froschkring oder Prinzessinenrosa ab. Große Räume hingegen können ruhig etwas mehr Farbe vertragen, gerne können Sie hier alle Wände auffällig streichen. Sie sollten nur darauf achten, dass der Raum dazu nicht zu unruhig wird und Ihr kleiner Liebling gut und entspannt schlafen und sich ausruhen kann. Nachdem Sie das Kinderzimmer gestrichen haben, können Sie die Wände mit einer Bordüre oder ähnlichem ein wenig aufpeppen.

Kinderzimmer streichen: Kleine Farbenlehre

Für Kinderzimmer sind vor allem warme Farben zu empfehlen, sie sind einfach gemütlicher. Zu den warmen Farben gehören vor allem Farben, mit einem goldenen Unterton. Das sind vor allem die meisten Rot-Töne aber auch Orange, Gelb, Terrakotta, Beige und ähnliches. Auch lila, rosa und blau gibt es in einer eher warmen Nuance.

Kinderzimmer streichen leicht gemacht – auch für Laien!

Das Kinderzimmer zu streichen ist gar kein Problem, auch wenn Sie es noch nie gemacht haben. Wichtig ist vor allem das Abdecken des Bodens und das Abkleben von Türen, Fenstern und Steckdosen. Wenn Sie das gemacht haben, kann Ihnen nichts mehr passieren und Sie müssen später auch nicht so viel Farbe weg putzen. Wichtig ist, dass Sie gerade bei kräftigen Farben gleichmäßig streichen, das verhindert später Flecken an den Wänden. Wennn die Farben sehr dunkel sind, muss man gegebenenfalls auch zwei Mal streichen. Helle Farben lassen sich ein wenig leichter auftragen. Wenn Sie zwei verschiedene Farben auftragen, ist es wichtig, die schon gestrichene Farbe erst mit einem Klebeband abzutrennen, wenn sie schon getrocknet ist.


 

Artikel kommentieren

 
 
 
*